» Programm

Programm

Gel(i)ebte Mitbestimmung

Beginn Datum
Läuft
30.09.14
Ende
01.10.14
Download-Dateien
Kinder- und Jugendpartizipation in Kommunen – Inhalt, Vernetzung, Austausch, Praxis
Dass Kinder und Jugendliche zunehmend als Gestalter_innen unserer Gesellschaft in den Blick genommen werden, verdeutlichen bspw. aktuell die Themenjahre „Jahr der Partizipation“ (Bundesland Brandenburg) und „Jahr der Kinder- und Jugendrechte“ (Baden-Württemberg). Am 20. November 2014 gilt es, das Jubiläum 25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention zu würdigen und deren Umsetzung anzumahnen. Seit 25 Jahren ist also das Recht auf Beteiligung für Kinder und Jugendliche festgeschrieben. Es gibt eine Vielzahl von Aspekten, sich dem Thema Partizipation zuzuwenden - Kinder- und Jugendparlament, Wahlrecht für Kinder und Jugendliche, Kinder- und Jugendbüro, Jugendhilfeausschuss sind nur einige wenige Schlagwörter. Aber auch die demografische Entwicklung kann Motivation sein. Denn einen Ort bzw. eine Region attraktiv weiter zu entwickeln, lebenswert zu gestalten und Abwanderungsprozessen mit ihren Folgen aktiv zu begegnen, dafür kann Partizipation einen hilfreichen Beitrag leisten.

Diese bundeslandübergreifende Fachtagung will Bundesnetzwerke, regionale Netzwerke und Fachkräfte aus den Kommunen/Regionen gezielt zu einem gemeinsamen Fachaustausch einladen. Welchen Mehrwert Beteiligung von Kindern und Jugendlichen für eine Kommune oder eine Region hat, ist dabei die leitende Fragestellung. Welchen Rahmen benötigt Partizipation? Wann funktioniert Partizipation? Welches Potential steckt in der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen? Wann ist die Idee der Beteiligung „überstrapaziert“? Welche unterschiedlichen Zugänge benötigt die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in den Kommunen? Und welche positiven Effekte sind für Kinder und Jugendliche selbst zu vermuten? Theorieorientierte Vorträge, praxisorientierte Workshops und Gespräche werden insbesondere den Tagungsverlauf prägen. In den Vorbereitungs- und Umsetzungsprozess werden Jugendliche als Fachkräfte in eigener Sache konkret eingebunden sein. Hierfür haben sie sich bereits in einem Workshop vorbereitend mit der Veranstaltung befasst.

Zu dieser Fachtagung sind Mitarbeitende aus den kommunalen Verwaltungen aller Fachbereiche, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Politiker_innen, Multiplikator_innen, Eltern, Studierende sowie weitere Interessierte eingeladen. Im Verlauf der Tagung soll eine Vernetzung der Akteure innerhalb der einzelnen Bundesländer angeboten werden.

TAGUNGSLEITUNG
Studienleiter Christian Kurzke
Akademiedirektor Johannes Bilz
Evangelische Akademie Meißen

sowie das Team der Kooperationspartner_innen

Anerkennung als Lehrer_innenfortbildung
Das Sächsische Staatsministerium für Kultus hat die Veranstaltung im sächsischen Fortbildungsonlinekatalog mit der Nummer EXT03549 veröffentlicht.
Ort
Info
14-121

 

Freiheit 16, 01662 Meißen

Telefon: 03521 4706-0
Telefax: 03521 4706-99
Unser Kontaktformular