» Aktuelles
Donnerstag, 27. September 2018 | 14:00 Alter: 23 Tag(e)

„Essen und Genießen – Den Schabbat gemeinsam vorbereiten und feiern“ …


Dr. Kai Lautenschläger (re) mit Teilnehmenden im praktischen Workshop © Hagen Henke_Fotoservice Henke

Ergebnispräsentation: Pfarrerin Renate Henke und Dr. Kai Lautenschläger (Gefilte Fest e.V.) © Hagen Henke_Fotoservice Henke

Workshopteilnehmerinnen bei der Arbeit © Julia Weisberg_EAM

Schürzenparade © Julia Weisberg_EAM

Wer für 40 Personen kocht, braucht gutes Werkzeug: Workshopleiterin Elisabeth Ladenthin (Gefilte Fest e.V.) © Julia Weisberg_EAM

Gäste am reich gedeckten Tisch © Hagen Henke_Fotoservice Henke

Dr. Kai Lautenschläger und Valentina Marcenaro (am Kopfende) beim Segen über das Brot © Hagen Henke_Fotoservice Henke

Challa © Julia Weisberg_EAM

Ansprechende Speisen am gut gefüllten Tisch © Julia Weisberg_EAM

Das Endergebnis des Lokshen Kugels (süßer Nudelauflauf) © Julia Weisberg_EAM

… hieß es am vergangenen Freitag in der Evangelischen Akademie Meißen. Fast 40 Interessierte waren – teilweise mit Schürze und Lieblingsmesser ausgerüstet – gekommen, um gemeinsam den Schabbat zu begehen. Dr. Julia Gerlach, Studienleiterin für Demokratie, Wirtschaft und Soziales, begrüßte die Teilnehmer*innen und erklärte, wie der jüdische Kochabend ins Konzept der Akademie und das Jahresthema "Ernährung und Körperlichkeit" passt. Eingestimmt waren die Teilnehmer*innen auf einen gemütlichen Abend zwischen Kiddusch und Kaschrut, auf gemeinsames Schnippeln, Kochen, Reden und Lachen. Der Verein „Gefilte Fest e.V.“ aus Dresden hatte alle Utensilien und natürlich auch Rezepte und Knowhow mitgebracht, um den Schabbat, den höchsten aller jüdischen Feiertage, mit den Gästen vorzubereiten. Im Zentrum des wöchentlichen Schabbat stehen Gott und die Familie. Und fast familiär wirkte auch die Gruppe der kochinteressierten Teilnehmer*innen, als es – nach einer kurzen Begrüßung und Einführung – ans praktische Kochen und Zubereiten ging.  In vielen Räumen der Akademie wurde intensiv gekocht – verschiedene Düfte mischten sich und eifrige Fachdiskussionen prägten das Arbeiten – sei es über die beste Technik, die Challa zu flechten oder über das korrekte Häuten von Haselnüssen.

Dr. Kai Lautenschläger, Vorsitzender des Vereins „Gefilte Fest e.V.“ , führte durch den Abend.  Nachdem alle Gruppen mit ihren Kochergebnissen in den Hauptraum zurückgekehrt waren, war dieser von den Gerüchen erfüllt. Der reich gefüllte Tisch mit Schabbatbrot, Suppe, Salaten, Hauptspeisen und Nachspeise war nicht nur einladend, sondern auch besonders farbenfroh. Die rituelle Begrüßung des Schabbats durch Dr. Kai Lautenschläger und seine Frau Valentina Marcenaro mit Segen über Wein und Brot sowie einem Gebet und Liedern war sehr eindrücklich. Das gemeinsame Essen war von regem Austausch, vielen Fragen und ausgelassener Fröhlichkeit geprägt.


Wer sich für die Rezepte und den Verein „Gefilte Fest e.V.“ interessiert, kann Opens external link in new windowhier weiterlesen.




Aktuelle Veranstaltungen