» Aktuelles
Dienstag, 02. Oktober 2018 | 11:24 Alter: 72 Tag(e)

Verabschiedung von Akademiedirektor Johannes Bilz


Domprediger und Akademiedirektor Johannes Bilz im Dom zu Meißen_© Steffen Giersch

Feierlicher Einzug im Dom zu Meißen_© Steffen Giersch

Das Lieblingsdlied des scheidenden Direktors, "Wohl denen, die da Wandeln", durfte auch nicht fehlen_© Steffen Giersch

Verabschiedung aus dem Amt durch Oberlandeskirchenrat Burkart Pilz_© Steffen Giersch

Domprediger Johannes Bilz hält seine letzte Predigt im Dom zu Meißen_© Steffen Giersch

Nach zwölfjähriger Amtszeit verließ Akademiedirektor und Dompfarrer Johannes Bilz turnusmäßig am Sonntag die die Evangelische Akademie Meißen. Er wurde am 30. September im Gottesdienst im Dom zu Meißen durch Oberlandeskirchenrat Burkart Pilz aus seinem Amt verabschiedet.

Gut 250 Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter waren gekommen, um diesem feierlichen Moment beizuwohnen, Johannes Bilz noch einmal im Dom predigen zu hören und noch einige persönliche Worte zu wechseln. Im Gottesdienst wie auch beim späteren Empfang in der Evangelischen Akademie Meißen betonten die Rednerinnen und Redner die Liebe und Überzeugung, mit der Johannes Bilz seinen Dienst in den vergangen zwölf Jahren ausgeübt hat, um die Akademie als Scharnier zwischen Kirche und Gesellschaft zu vertreten und Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen.


Die Evangelische Akademie Meißen als „Scharnier“ zwischen Kirche und Gesellschaft – so hat sie Johannes Bilz verstanden und geprägt. „Begegnung, Bildung, Diskurs prägen ihre Arbeit. Das einmalige Ensemble des St. Afra Klosterhofs in der alten Burg- und Domstadt Meißen ist ein von vielen geschätzter Ort. Hierher kommen Menschen zu einem bunten Angebot von Veranstaltungen. Gern nehmen sie sich Zeit für Diskurse über Themen, Fragen und Problemlagen der Gesellschaft und der Kirche, des Glaubens und des miteinander Lebens“, so der scheidende Akademiedirektor über seine Wirkungsstätte. „Besonders wichtig war mir in den zwölf Jahren der Gedanke der Vernetzung, des Wechselspiels von Innen und Außen.“
Im Gespräch zu bleiben, Menschen Angebote zu machen, Fragen aus christlicher Sicht zu stellen und Antworten anzubieten, das war eines seiner Hauptanliegen als Studienleiter im Bereich „Religion“. Diese Motivation hat nicht nur zu großen Veranstaltungen geführt wie im Projekt „Format R+“ während der Reformationsdekade oder einer großen internationalen Partnerschaftstagung, sondern auch zu Silvester- oder Ostertagungen, um für und mit Menschen Übergänge zu gestalten. Die jährlich stattfindende Chorwoche wurde in seiner Amtszeit neu eingeführt und zum Erfolg, hat sie doch mit stets wachsender Teilnehmerzahl zu einem beachtlichen Stamm an Chorsängerinnen und
-sängern geführt, die jeden Sommer Kirchen in der Region und den Dom zu Meißen mit ihren Konzerten füllten.


Als Direktor hat Bilz die Akademie durch zwölf bewegte Jahre geführt und mit sicherer Hand ihren stetigen Ausbau zu einem modernen Tagungszentrum in historischen Klostermauern begleitet.


Ab 1. Oktober 2018 wird der Rektor des Pastoralkollegs, Dr. Heiko Franke, die Hauptvertretung in der Leitung der Evangelischen Akademie Meißen übernehmen. So wird die bewährte Arbeit in Kontinuität weitergeführt.


Aktuelle Veranstaltungen