» Aktuelles
Donnerstag, 05. September 2019 | 08:00 Alter: 14 Tag(e)

Zu Besuch bei Michal Hvorecký

Zu Gast bei einem mutigen Mann


Michal Hvorecký und Dr. Hans-Christian Trepte © Karin Hanig

Die WELT nennt ihn einen „mutigen Mann“ und das bezieht sich nicht nur auf seinen letzten Roman „Troll“, in dem die europäische Gemeinschaft zerfallen und durch die Festung Europa mit diktatorischen Systemen ersetzt ist. Trolle beherrschen das Internet, hetzen und manipulieren. Der ihm zugesprochene Mut bezieht sich auch auf das gesellschafts-politische Engagement des 1976 in Bratislava geborenen Schriftstellers und Journalisten Michal Hvorecký, der klare Meinungsäußerungen nicht scheut und lautstark für Demokratie eintritt. Die Samtene Revolution, die er im Alter von 13 Jahren erlebt hat, nennt er die Rettung seines Lebens und obwohl – so Hvorecký – seitdem so manches schiefgelaufen ist, glaubt er an die Wirkung der neuen demokratischen Bürgerbewegung.

Wir waren bei ihm zu Gast, um über Europa, die Slowakei und Deutschland zu diskutieren. Den Schwung, JA zu sagen zu Zivilcourage, nehmen wir mit. Danke Michal Hvorecký!


Aktuelle Veranstaltungen