» Aktuelles
Freitag, 15. November 2019 | 13:28 Alter: 22 Tag(e)

Plädoyer für den Frieden


Foto: Kerstin Schimmel

In zwei mitreißenden Veranstaltungen unter der Leitung von Dr. Kerstin Schimmel (Ev. Akademie Meißen) und Ina Heß (Kirchgemeinde St. Afra Meißen), sprach die palästinensische Christin und Friedenspreisträgerin Dr. Sumaya Farhat-Naser am 14. Novbember über „Ein Leben für den Frieden“.

Geboren im Jahr der israelischen Staatsgründung in Bir Zait bei Jerusalem, aufgewachsen in einer christlich geprägten Familie, besuchte sie das deutsche Internat in der Nähe von Bethlehem und studierte in Deutschland.

1997 übernahm sie die Leitung des palästinensischen «Jerusalem Center for Women», das sich gemeinsam mit der israelischen Organisation «Bat Shalom» für Frieden engagiert.

Der Arbeit für den Frieden hat sich seitdem auch Sumaya Farhat-Naser auf vielen Ebenen verschrieben: als Friedenspädagogin, als Mitbegründerin von und Mitglied in Friedensorganisationen, als Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, als Autorin. Sie verurteilt Gewalt im israelisch-palästinensischen Konflikt und ruft dazu auf, Feindbilder abzubauen und Verbündete auf der jeweils anderen Seite zu suchen. Denn erst durch die Überwindung der Angst und durch persönliche Begegnung, so sagt sie, könne man sich gegenseitig als Menschen wahrnehmen.

Wir danken der u.a. mit dem Augsburger Friedenspreis ausgezeichneten Autorin für die aufrüttelnden Veranstaltungen und dafür, dass sie uns die Augen geöffnet hat für ein ganz besonderes Land und seine Geschichte. (Sc)


Aktuelle Veranstaltungen