» Aktuelles
Dienstag, 03. Dezember 2019 | 10:05 Alter: 4 Tag(e)

Warum eine andere Welt möglich ist


Foto: Uta Prautzsch

„Another World Is Possible“, eine andere Welt ist möglich, immer noch und immer wieder, allen Krisensymptomen und Untergangsszenarien zum Trotz – davon zeigte sich Ulrich Grober, Autor und Nachhaltigkeits-Experte, am Vorabend des jüngsten Klimastreiks am 28. November überzeugt. Auf Einladung der Evangelischen Akademie Meißen setzte er damit zum Abschluss der diesjährigen Sächsischen Entwicklungspolitischen Bildungstage (SEBIT), die sich mit den Herausforderungen und Problemen der globalisierten Wirtschaft befassten, einen deutlich hoffnungsvollen Impuls.

In seinem Vortrag nahm er das Publikum auf eine Reise von der Aufbruchsstimmung der 90er Jahre in die Zeit der deutschen Romantik (in Jena und besonders auch Dresden) und von dort wieder in unsere Gegenwart der „Fridays for Future“-Bewegung. Dabei wurde deutlich: Nicht erst seit heute sind Menschen auf der Suche nach einer ökologisch und sozial nachhaltigen Zukunft. Sie geht uns alle an, seit jeher. Die „andere Welt“ ist dabei immer schon da, wenn Menschen bereit sind, den Versprechungen unbegrenzten materiellen Wachstums zu widerstehen – und sich auf die Bedürfnisse der Umwelt und der Mitmenschen einzulassen. Gerade heute braucht es die positive, verbindende Energie einer geteilten Vision von nachhaltiger Zukunft. (FP)


Aktuelle Veranstaltungen