» Programm

Programm

© lichtkunst, pixelio

Ohne Angst verschieden sein

Beginn Datum
Läuft
16.10.13
Einlass Uhrzeit
09:00 Uhr
Beginn Uhrzeit
10:00 Uhr
Ende
16.10.13, 17:00 Uhr
Download-Dateien
Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen im Landkreis Meißen
Beobachtung 1
Die Landkreise sind derzeit aufgefordert, die Erhöhung ihrer Plätze in Asylbewerberheimen zu prüfen. Ein intensiver Diskurs ist dadurch in Gang gesetzt
worden. Nicht wenige sind gegen mehr Asylbewerber_innen und protestieren, andere wiederum gründen Bündnisse gegen Rassismus und Ausgrenzung. Die NPD organisiert eine sogenannte Tour »Asylflut«, um Stimmung nicht nur gegen Asylbewerber_innen zu machen.


Beobachtung 2
Die Begegnung und das Zusammenleben mit Menschen aus anderen Kulturen/ mit migrationsbeeinflussten Biografien werden immer alltäglicher - jedoch nicht selbstverständlicher. So zeigen jüngerer Erfahrungen (nicht nur) in Sachsen, wie schwer es der Bevölkerung fällt, diese »Fremden« anzunehmen, sich auf eine Begegnung und ein Miteinander einzulassen. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sind oftmals in verdeckter Form Alltag in unserer Gesellschaft. Oder sie treten offen zu Tage – gepaart mit formulierten vermeintlichen »Sorgen und Ängsten« um das eigene Wohl.


Beobachtung 3
Andere sagen, es sei genug. Viel zu oft wird über Rechtsextremismus gesprochen.
Das Thema sei abgeschlossen und alles ist gesagt. Das alle würde viel zu sehr Aufmerksamkeit erhalten, so groß sei das Problem nicht. Welche Ursachen sind hierfür festzustellen?

Welche Auswirkungen haben diese Beobachtungen auf das Zusammenleben und Aufwachsen im Landkreis? Gilt es z. B. die Generation der Jugendlichen in besonderer Form anzusprechen, aber was ist mit den Erwachsenen?
Welche Herausforderungen bedeutet dies im Miteinander der Generationen und sog. Kulturen? Wie lässt sich ganz konkret handeln?
Welche Aufgaben generieren sich aus diesen Rahmungen für die  gesellschaftspolitische Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen?
Die Veranstaltung ordnet sich dem Themenjahr »Reformation und Toleranz« der Lutherdekade zu und will, unterstützt durch Vorträge, Foren und Diskussionsmöglichkeiten, Impulse setzen, um Ansätze für unsere Arbeit im Landkreis Meißen miteinander zu entwickeln, Nachhaltigkeit für professionelles Handeln debattieren, Wirkungen politischer Verantwortlichkeiten aufzeigen – für Bürger_innenbeteiligung, Präventionsarbeit sowie Stärkung der Demokratie im Gemeinwesen.

Zu dieser Veranstaltung sind alle Interessierten eingeladen: Mitarbeitende von Behörden, Politiker_innen, Jugendarbeiter_innen, Sozialarbeiter_innen, Lehrer_innen, Eltern, Unternehmer_innen, Studierende etc.

Tagungsleitung:
Christian Kurzke, Studienleiter, Evangelische Akademie Meißen
Gerlinde Franke, Leiterin der Allgemeinen Sozialberatung und Migrationsberatung für Erwachsene der Diakonie Riesa-Großenhain gGmbH
Albrecht Engelmann, Ausländerbeauftragter Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens
Romy Völker & Marlen Teuchert, Flexibles Jugendmanagement, Kreisjugendring Meißen e. V.
Veranstalter
Evangelische Akademie Meißen
Ort
Evangelische Akademie Meißen
Kategorie
Studienbereich Jugend
Veranstaltungstyp
Studientag
Info
13-124

 

Freiheit 16, 01662 Meißen

Telefon: 03521 4706-0
Telefax: 03521 4706-99
Unser Kontaktformular