» Programm

Programm

©Pixabay

Theresienstadt/Terezín: Ort der Lüge, Instrument der Vernichtung

Beginn Datum
Läuft
17.11.17
Beginn Uhrzeit
17:00 Uhr
Ende
19.11.17, 16:15 Uhr
Download-Dateien
Die Wochenendtagung Theresienstadt/Terezín: Ort der Lüge, Instrument der Vernichtung zielt darauf, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Propaganda der nationalsozialistischen Herrschaft am Beispiel des „Ghettos Theresienstadt“ kritisch zu reflektieren, gegen menschenverachtende Haltungen im hier und jetzt zu sensibilisieren und somit ein offenes, pluralistisches Miteinander im Sinne eines „nie wieder“ zu fördern.
Der inhaltliche Zugang zum „Ghetto Theresienstadt“ erfolgt über seine doppelte Funktion für die nationalsozialistische Herrschaft, einerseits als Instrument der Exklusion, Ausbeutung und Vernichtung von Menschen und andererseits als Propagandaprojekt und Ort der Lüge. Obschon zehntausende Menschen gezwungen wurden, in Theresienstadt unter widrigsten Bedingungen zu leben und zu arbeiten und viele dort den Tod fanden oder von dort in Vernichtungslager deportiert wurden, präsentierte das nationalsozialistische Regime Theresienstadt in Propagandafilmen als heile Welt mit anspruchsvollem Kulturprogramm. Nirgendwo kam der Zynismus der Nationalsozialisten deutlicher zum Ausdruck als in Theresienstadt (Wolfgang Benz).

ANMELDESCHLUSS IST AM 26.10.2017

Für die Bildungsfahrt am 18./19.11.2017 sind wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk unabdingbar.
Kategorie
Studienbereich Demokratie, Wirtschaft und Soziales

 

Freiheit 16, 01662 Meißen

Telefon: 03521 4706-0
Telefax: 03521 4706-99
Unser Kontaktformular