» Aktuelles
Dienstag, 07. November 2017 | 14:21 Alter: 15 Tag(e)

Club der polnischen Versager präsentiert die pragmatische Dreifaltigkeit in der Evangelischen Akademie Meißen


Club der polnischen Versager, © Darek Gontarski

Wussten Sie, dass Luthers Plan eigentlich vorsah, 100 Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg zu nageln und dieses Vorhaben nur daran scheiterte, dass er plötzlich ganz furchtbar müde wurde? Und dass die meisten Deutschen statistisch mit ihren Nachbarn Polen und Tschechien ziemlich einverstanden sind? Könnten sie wählen, würden sie ein paar Urlaubsländer zu Nachbarn erwählen: Spanien oder Grönland vielleicht. Aber eigentlich stimmt schon alles so, wie es ist. Auch tektonische Plattenverschiebungen zum Nachbarn, bei denen erstmals Zehntausender entstehen würden, scheinen wenig pragmatisch, wie Adam Gusowski nach sechs Semestern Erdkunde und Sportmedizin an der Humboldt Universität zu Berlin und gemeinsam mit seinem Asi(stenten) Piotr Mordel verständlich darlegte.
Klingt absurd? Ist Satire. Ein absolut lohnenswerter, schräger Abend mit dem Club der polnischen Versager aus Berlin, über 60 Gästen und einem raffinierten Empfang mit tschechischen Wein, polnischem Bier und hausgemachten Snacks aus der Küche der Evangelischen Akademie Meißen.

 

 


Aktuelle Veranstaltungen